Tradition & Innovation

über 111 Jahre
seit 1903

Trauerbegleitung für Angehörige

Der Tod eines nahe stehenden Menschen kann eine tiefe Erschütterung der eigenen Identität nach sich ziehen, in der der Sinn des Lebens vielleicht gänzlich in Frage gestellt wird. Nicht selten begleiten Gefühle von Wut, Verzweiflung, Leere und manchmal auch die Frage nach einer möglichen Mitschuld sowie die Sehnsucht nach dem eigenen Tod die erste Zeit nach dem Verlust.
Das Erleben solcher für den Trauernden oft schnell wechselnden Gefühlszustände gehört zu einer ganz „normalen“ Trauerreaktion des Menschen, die unter einem günstigen Verlauf langfristig zu Gesundung und Akzeptanz des Geschehenen führen kann. Manchmal ist dies aber nicht der Fall und Verzweiflung und Trauer werden einfach nicht weniger.
Der gesellschaftliche Wandel vom Umgang mit dem Tod trägt dazu bei, dass Trauerverarbeitung für die Hinterbliebenen zunehmend schwerer wird. Halt und Sicherheit gebende Traditionen und Rituale brechen weg, die Zeit für die Trauerverarbeitung wird kürzer, alles soll viel schneller wieder seinen normalen Gang nehmen.
Möglicherweise sind der Todesfall an sich und die Todesumstände so tragisch, dass ein Weiterleben schwerlich erscheint oder es ist gar nicht möglich so etwas wie Trauer nach einem Todesfall zu empfinden, alles wirkt wie blockiert. Ein anderes Mal ist man erschrocken über die eigenen Gedanken und Gefühle, die plötzlich im Angesicht des Todes in einem auftauchen.
Auch wenn man das Gefühl hat einen Weg mit der Trauer zu finden kann es sinnvoll sein mit einem Menschen zu sprechen, der mit Trauerprozessen vertraut ist und dabei behilflich ist, einen bewussten Abschied zu gestalten sowie neue Perspektiven zu entwickeln.
Für all diese Situationen möchten wir Ihnen Unterstützung anbieten.
In Zusammenarbeit mit unserer Mitarbeiterin und Psychotherapeutin Tatjana Hof vermitteln wir Ihnen gerne einen unverbindlichen, kostenfreien ersten Gesprächstermin, in dem Sie klären können, welche Art der Trauerbegleitung für Sie sinnvoll sein kann.
Frau Hof verfügt über langjährige Erfahrung in der Trauerbegleitung und ist seit neun Jahren ehrenamtliche aktive Mitarbeiterin des ökumenischen Hospizdienstes Fehmarn.
Es ist auch möglich, direkt mit Frau Hof Kontakt aufzunehmen, gerne über unser Kontaktformular.

KopendorferAu100D-2357 Kollenberg 1400px