Tradition & Innovation

über 111 Jahre
seit 1903

Alternative Bestattungsformen und Erinnerungsstücke

Trauerdiamanten

Eine besondere Art der letzten Ruhe ist die Herstellung eines Diamanten aus mindestens 500 Gramm Kremationsasche des Verstorbenen. Der von der Asche extrahierte Kohlenstoff wird unter starker Hitzeeinwirkung über mehrere Wochen zusammen gepresst. Das Resultat ist ein Mineral, dass in Folge geschliffen und poliert wird. Für die günstigste Diamantvariante sollten ungefähr 3000 Euro eingeplant werden.
Es kann die Restasche als Urne normal beigesetzt oder die gesamte Asche zur Diamantherstellung verwandt werden.
Da diese Form der Bestattung in Deutschland nicht anerkannt ist, muss eine Urnenüberführung vom deutschen Bestattungsunternehmen in die Schweiz stattfinden. Wir kümmern uns gerne darum.
Schauen Sie auch unter www.algordanza.de.

 

Collection Fingerprint

Eine weitere Möglichkeit der Erinnerung an einen Verstorbenen ist ein Schmuckstück aus Gold, Weissgold oder Silber, in welches der Fingerabdruck Ihres Liebsten eingearbeitet wird.
Die Grundformen oval, rund, tropfenförmig und quadratisch lassen sich beliebig zu Anhängern, Ohranhängern, Ohrsteckern und Ringen kombinieren.
Der Fingerabdruck eines Verstorbenen ist einzigartig, da es keine zwei Fingerabdrücke gibt, deren Papillarlinien wirklich gleich sind.

Wir als Bestattungsinstitut nehmen auf Ihren Wunsch hin einen Fingerabdruck des Verstorbenen und verwahren diesen für Sie bis zu 10 Jahre auf. So haben Sie über einen langen Zeitraum die Möglichkeit, ein Schmuckstück daraus anfertigen zu lassen.
Ein einfacher Anhänger liegt bei cirka 80 Euro. Wir zeigen Ihnen gerne verschiedene Möglichkeiten. Auch Sonderanfertigungen sind möglich.
Schauen Sie auch unter www.collection-fingerprint.de.

 

Erinnerungen
Am Tag der Trauerfeier, sind nach unserer Erfahrung die Angehörigen häufig emotional sehr aufgewühlt, von ihrem Trauer übermannt und können deshalb von den Umständen der Trauerfeier nur wenig mitbekommen.
Wir fertigen Ihnen auf Wunsch ein Foto-Erinnerungsbuch an, mit dem geschlossenen aufgebahrten Sarg mit Sargschmuck in der Kirche, den Kränzen mit Schleifen von Familien und Freunden, Sträußen und all den Dingen, die als lieben letzten Gruß mit zur Trauerfeier gebracht werden.
Somit haben die Hinterbliebenen, nach einer gewissen Zeit und etwas Abstand die Gelegenheit, in aller Ruhe, diese lieben Gesten des Abschieds, sich anzusehen.

Strand | Foto: Kollenberg